Donnerstag, 7. November 2013

Review Artikel der Waldgezwitscher-LE von Alverde

Heute kommt er endlich online, der Bericht den ich euch bereits vor einigen Tagen versprochen habe! 
Sorry, dass es so lange gedauert hat, aber wie das häufig so ist kam eben mal wieder was dazwischen.
Letztens habe ich euch ja hier meine kleine Ausbeute der herbstlichen alverde-LE "Waldgezwitscher" gezeigt und heute möchte ich euch die einzelnen Produkte mittels Vorher- Nachher-Fotos gerne noch etwas genauer vorstellen. 

Als erstes kommen wir mal zur Mascara im schönen Farbton Tannengrün. 
Wie ihr vielleicht gelesen habt war ich bisher nie so wirklich experimentierfreudig was dekorative Kosmetik angeht, aber da ich durch die Umstellung auf Naturkosmetik eh meine Schmink-Gewohnheiten etwas ändere warum dann nicht auch mal in der Hinsicht mal was Neues ausprobieren und mehr Farbe ins Spiel bringen?
Nunja, das Tannengrün ist jetzt nicht mega-knallig, sondern etwas gedeckter und zur aktuellen Jahreszeit passend einfach schön herbstlich und fällt damit auch nicht sofort, sondern vielmehr beim näheren Hinsehen auf. 



Ich hatte vor dem ersten Auftragen etwas Bedenken, nicht nur was die Farbe angeht, bei der ich Angst hatte, dass sie zu auffällig sein könnte, sondern auch wegen dem relativ voluminösen Bürstchen.
Obwohl ich durch meine Maybelline-Mascara schon ein relativ großes Bürstchen gewöhnt war, kam mir das der alverde-Mascara ziemlich riesig vor, was aber auch an der Rundung bzw. Bogen-Form liegen kann.
Glücklicherweise hat mir dies beim Auftragen aber keine großen Probleme bereitet. Es ging zwar wie immer bei mir ein bisschen etwas daneben (meine Schminkkünste sind leider ziemlich bescheiden), aber das lässt sich gut mit einem Wattestäbchen entfernen, da die Mascara schließlich nicht wasserfest ist.
Ich habe zwar für mich festgestellt, dass ich Gummi-Bürstchen bei Mascaras praktischer finde (ich weiß, meine aktuelle Maybelline-Mascara hat ein normales Bürstchen, die ist da aber wirklich eine Ausnahme, da sie sonst viele positive Eigenschaften hat), da diese in der Regel nicht so verkleben, die Wimpern etwas besser trennen und sich keine Borsten lösen, aber was NK-Mascaras angeht habe ich bisher noch keine Gummi-Bürstchen gefunden und gehe mal stark davon aus, dass ich da allgemein nicht fündig werde. Oder kennt ihr welche?
Zurück von dem kurzen Exkurs zur alverde-Mascara deren Geruch ich im Vergleich zu dem konventioneller Mascara nicht unangenehm finde. Großer Pluspunkt!
Von der Konsistenz her finde ich die Mascara weder zu klebrig, noch zu flüssig und demnach einfach aufzutragen. Da es meine erste NK-Mascara ist die bei mir in Benutzung gekommen ist war ich besonders gespannt auf die Haltbarkeit auf den Wimpern, da ich desöfteren lesen musste, dass NK-Mascaras nicht gut halten. Ich wurde jedoch nicht enttäuscht. Sie verwischte bzw. verschmierte nicht, kam aber bis zum Abschminken auch nicht mit Wasser in Kontakt.
Ich könnte mir vorstellen eventuell auch noch bei der anderen LE-Wimperntusche im Braunton zuzuschlagen, bin mir aber noch nicht ganz sicher.


So und hier seht ihr nun ein paar Vorher-Nachher-Bilder meines Schmink-Versuchs: 


komplett ungeschminkt
geschminkte Wimpern und Augenbrauen

nachher
vorher

hier mal das rechte Auge
nochmal mit Kajal in schwarz


Was habe ich mir sonst noch von der LE gekauft? Achja, der Lippenstift in der Farbe 30 Vogelbeere. Aber Moment mal, auf dem unteren Fotos sind doch zwei Lippenstifte der LE zu sehen??
Ja, ich muss zugeben, nachträglich ist noch ein weiterer LE-Artikel in meine Einkaufstasche gewandert.
Das Interesse am Lippenstift in der Farbe 20 Waldbeere war einfach zu groß, vor allem da ich bis dato keinen in so einem Pflaumen-Ton besaß.


Waldbeere & Vogelbeere


Mal ganz abgesehen von der Verpackung, die einfach nur herzallerliebst ist gefallen mir beide Farbtöne wirklich gut, auch Aufgetragen versteht sich. 
Beide riechen sie ziemlich angenehm, haben nicht diesen starken Lippenstift-Geschmack (keine Sorge, sie stehen nicht auf meinem Speiseplan) und lassen sich durch ihre leicht cremige Textur problemlos auftragen.
Von der Haltbarkeit her kann ich sagen, dass ich keine großen Unterschiede zu meinen konventionellen Lippenstiften feststellen konnte. Beim Essen und Trinken ist natürlich einiges an Farbe abgegangen (was ja bei Lippenstiften praktisch fast unvermeidbar ist) und auch zwischendurch habe ich noch so ungefähr zweimal an Farbe für den ganzen Tag nachgelegt, so wie ich dies auch bei meinen nicht-NK-Lippenstiften tue.


Swatches

Ich habe beide Lippenstifte mal für euch geswatched, konnte die genauen Farbtöne jedoch leider nicht zu hundert Prozent einfangen. 



30 Vogelbeere:





Vogelbeere ist ein klassischer Rotton mit, so wie ich sagen würde ganz leichtem Orange-Stich (Vogelbeere eben).
Ich finde die Farbe ganz schön, vor allem da ich mich bisher nie getraut habe so ein klassisches Rot zu tragen, sondern meist mehr in die Pink-Richtung oder Dunkelrot gegangen bin. 
Je nachdem wie viel man von der Farbe aufträgt, desto intensiver ist wie man sich vorstellen kann auch das Ergebnis.
Ich glaube, ich persönlich sollte bei meiner blassen Gesichtsfarbe nur eine Schicht auftragen, da ich sonst schnell den Schneewitchen-Look bekomme. 
Das witzige ist, dass ich letztens zweimal mit den selben Leuten unterwegs war und bei beiden Malen den Lippenstift aufgetragen hatte.
Beim ersten Mal (relativ sonniger Tag) schien niemand große Notiz davon zu nehmen, beim zweiten Mal, ein paar Tage später jedoch (relativ grauer, verregneter Tag) wurde kommentiert, dass ich mir da ja einen ziemlich intensiven Farbton ausgesucht habe, sogar etwas zu rot für mich?!?  
Hm, da war ich schon etwas verwundert. Eventuell lag es einfach an den Lichtverhältnissen des Tages oder ich habe am zweiten Tag einfach mehr von der Farbe aufgetragen wie beim ersten Mal, keine Ahnung.
Die folgenden Fotos stammen übrigens vom zweiten "intensiven" Tag! :D










20 Waldbeere:





Und das ist er, mein neuer Liebling: 20 Waldbeere! 
Ich bin wirklich froh, dass ich mir Waldbeere im Nachhinein doch noch zugelegt habe! :)
Meine Befürchtungen waren, dass er aufgetragen viel zu dunkel wirkt, was bei meinen relativ vollen Lippen nicht wirklich schön aussieht. 
Jetzt bin ich aber der Meinung, dass es sich um ein schönes beeriges bzw. pflaumiges, leicht violettstichiges Pink handelt (das je nach Lichteinfall auch mal etwas dunkler wirkt wie auf den Fotos) und ohne arrogant klingen zu wollen meiner Meinung nach ziemlich gut zu mir passt.
Ich habe auch schon ein paar Komplimente zu diesem Lippenstift bekommen und mir wurde gesagt, dass er mir wesentlich besser steht als dessen Gegenspieler Vogelbeere. Diese Meinung teile auch ich, aber seht selbst:











Wie findet ihr die Produkte der "Waldgezwitscher"-LE? Besitzt ihr selbst welche davon?
Konnten euch meine Vorher-Nachher-Fotos eventuell sogar bei der Entscheidung helfen euch noch welche der Artikel zu kaufen?
Was meint ihr welcher Lippenstift mir besser steht? :)
Tragt ihr ab und zu farbige Mascara? 
Ich freue mich wie immer über eure Kommentare!

Kommentare:

  1. Freut mich, dich als meine neue Leserin begrüßen zu dürfen. Da musste ich natürlich gleich mal einen Gegenbesuch abstatten. :) Mir gefällt dein Blog wirklich gut, ich interessiere mich auch sehr für Naturkosmetik und Bio/Fairtrade. :) Auch deine persönliche Seite ist sehr sympathisch, wir scheinen einiges gemeinsam zu haben. Folge dir nun auch per BC. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey danke für deinen lieben Kommentar und den prompten Gegenbesuch auf meinem Blog!
      Freut mich sehr, dass es dir hier gefällt und auch ich finde es toll, dass wir so einiges gemeinsam zu haben scheinen. Würde mich jedenfalls sehr freuen wenn man öfter mal etwas voneinander liest. :)
      Liebe Grüße
      Frutilla

      Löschen
    2. Mich würde es auch freuen, wenn man öfter mal etwas voneinander liest. :)

      Löschen
  2. Danke für die schöne und ausführliche Review! Ich habe selbst den roten Lippenstift gekauft und finde ihn superschön! Auch an dir finde ich ihn sehr hübsch und keineswegs zu intensiv. Manchmal muss sich die Umgebung erst mal daran gewöhnen wenn man mal intensivere Farben trägt ;)
    Den Mascara finde ich sehr hübsch, ich hatte mal einen blauen (der sich im Sommer zu einem frischen Make-Up super gut macht), verwende aber sonst hauptsächlich schwarze Mascara :)

    Liebe Grüße
    Julia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für dein Lob! :)
      Ja du hast Recht, normalerweise trage ich wie gesagt sonst nie knalligere Farben auf den Lippen, sondern eher dezente und gedeckte. Ich nehme an, dass das auch der Hauptgrund für die Reaktion meiner Leute war, da sie das gar nicht bei mir gewöhnt sind wenn ich mal etwas mehr in den Farbtopf greife! haha ^^
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Ich habe die braune Mascara und muss sagen, dass ich die Bürste richtig schlecht finde. So etwas klobiges und unhandliches hatte ich schon lange nicht mehr. Es geht mit diesem Bürstchen immer etwas irgendwie daneben und das kann ich nicht leiden. Sehr schaden, denn die Farbe finde ich eigentlich ganz schön.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, danke für deinen Kommentar.
      Ja du hast wahrscheinlich Recht. Wie ich schon angemerkt habe empfinde ich das Bürstchen auch schon fast als überdimensional groß, aber da ich auch vorher schon größere Bürstchen hatte (allerdings nicht gaanz so groß) und sowieso nicht so das ruhige Händchen beim Tuschen habe ist mir jetzt kein wesentlicher Unterschied zum Auftrag mit anderer Mascara aufgefallen, da ich mich wie gesagt immer etwas einsaue... ;)
      Ein etwas kleineres Bürstchen hätte es aber definitiv auch getan und das Schminken etwas erleichtert!

      Löschen
  4. Ich persönlich bleibe lieber bei Schwarz :-) Was aber nach dem Bericht auffällt: Du brauchst keine Wimperntusche :-P Klar, die sind dann noch etwas "länger" und schwungvoller, aber ich finde bei den ersten beiden Bildern sieht man gar nicht so einen großen Unterschied, weil du schon so schöne dunkle Wimpern hast :-)

    Liebe Grüße

    Tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja echt findest du? :) Danke, das ist echt lieb von dir!
      Ich tusche mir die Wimpern hauptsächlich deswegen, weil sie ohne Tusche einfach gar keinen Schwung haben und starr nach vorne stehen... So sieht man gar nicht wie lang sie eigentlich sind. Ich sollte glaube ich mal wieder eine sogenannte Wimpernwelle machen lassen. Die habe ich mal bei einer Kosmetikerin bekommen und meine Wimpern waren daraufhin für fast zwei Monate toll gebogen. :) Wie ich finde eine gute (wenn auch etwas teurere) Alternative zur Wimpernzange, die ich nie verwende, aus Angst, dass ich mich ungeschickt anstelle und mir die Wimpern beim Biegen abbrechen... :D

      LG und danke für deinen Kommentar!

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare! :)